Über uns

Im Jahre 1921 wurde die Ortsgruppe Neunkirchen gegründet. Die Bergfreunde suchten ein Arbeitsgebiet, aber in der näheren Umgebung von Neunkirchen wurden bereits alle Gebiete von alpinen Vereinen betreut.
So entschloss man sich, das zur Verfügung stehende Gebiet um Oberwölz zur Betreuung zu übernehmen. Der damals bereits sehr dem Fremdenverkehr aufgeschlossene Bauer Johann Gugganig, vlg. Knolli, trat dem Verein jenes Grundstück am Ende des Eselsberger Grabens ab, auf dem dann die Hütte unter großzügiger Unterstützung von Herrn Gugganig errichtet wurde.

Die damaligen Verkehrsverbindungen waren sehr schlecht, sodass die 200 km von Neunkirchen zur Hütte nur sehr schwierig bewältigt werden konnten. Dies hatte zur Folge, dass die damaligen Arbeitseinsätze immer einige Wochen dauerten. Nach vielen freiwilligen Arbeitsstunden und großen finanziellen Belastungen (Geldentwertung) erfolgte 1926 die Fertigstellung und Einweihung.
Die Hütte bestand damals außen und innen aus rohen Balkenwänden und wurde im Laufe der Zeit isoliert und gegen Witterungseinflüsse gesichert.

1961 wurde auf dem Hausberg der Hütte, dem Hochstubofen, ein Gipfelkreuz anlässlich des 40-jährigen Vereinsbestehens errichtet.

1987 wurde ein Zubau für die Mitglieder der Ortsgruppe Neunkirchen errichtet, da diese oft keinen Platz mehr in der Hütte fanden.

In den letzten Jahren wurden der Hüttenboden, die Holzverkleidung in der großen Wohnstube, Bänke und Tische renoviert.
Für die Energieversorgung wurde eine Solaranlage installiert und in den letzten Jahren wurde die Hütte an die elektrische Stromversorgung sowie an den Abwasserkanal angeschlossen. Die Trinkwasserversorgung in der Hütte erfolgt durch einen Hausbrunnen. Im Juni 2018 konnte der neue Waschraum mit Dusche und Föhn in Betrieb genommen werden. Die Warmwasseraufbereitung erfolgt mittels Münzzähler (€ 2,00, € 1,00 und € 0,50 Cent Münzen können verwendet werden).

Durch unsere zwei jährlich stattfinden Arbeitspartien und unzählige freiwillige Arbeitsstunden wird die Hütte in Schuss gehalten und modernisiert.

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft gliedert sich in:

  • Standard-Mitgliedschaft:

    A-Mitglieder – Jahresbeitrag (Kalenderjahr) – € 69,00
    … das sind jene Mitglieder, die nicht in einer der folgenden Kategorien genannt sind und den vollen Beitrag zu entrichten haben

  • Begünstigte Mitgliedschaft:

    B-Mitglieder – € 53,00
    … das sind Ehepartner/Lebenspartner, im selben Haushalt wohnende Partner von A-Mitgliedern, Senioren ab 65 Jahren, Junioren vom 19.–27. Lebensjahr, Bergrettungsmitglieder

  • Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung – € 30,00

    … als Nachweis gilt eine Behinderung von mind. 50 Prozent, ein Behindertenpass oder der Bezug einer erhöhten Familienbeihilfe oder eines Pflegegeldes

  • Kinder/Jugendliche – € 30,00

    … das sind Mitglieder von 0 bis 19 Jahre

  • Familienbeitrag – € 122,00

    … Beitrag für die gesamte Familie ohne Rücksicht auf die Kinderzahl (für Familien mit zumindest einem unversorgten Kind bis zum vollendeten 19. Lebensjahr, bei Studenten bis zum 27. Lebensjahr, für Jugendliche ab 19 Jahren ist ein Nachweis wie z.B. Schulbesuchsbestätigung, Studienausweis erforderlich)

  • Beitragsfreie Mitgliedschaft:

    Unter folgenden Voraussetzungen können Sie beitragsfreies Mitglied werden:
    Für Kinder und Jugendliche in Ausbildung (Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener, Studierende) ist die Mitgliedschaft mit vollem Versicherungsschutz bis 27 Jahre kostenlos, wenn beide Elternteile Alpenvereinsmitglieder sind. Dies gilt auch für Kinder von AlleinerzieherInnen. Voraussetzung ist, dass alle Familienmitglieder derselben Sektion angehören.
    Die Beitragsfreiheit ist dann nicht mehr gegeben, wenn ein beitragsfreies Mitglied (Junior/Student) eine Ehe oder Lebensgemeinschaft eingeht.
    Für Jugendliche ab dem 19. Lebensjahr muss ein Ausbildungsnachweis an die Sektion übermittelt werden, damit die Beitragsfreiheit gegeben ist.

Mitgliedschaftsvorteile

  • Versicherung:

    Der „Alpenverein Weltweit Service“ ist im Mitgliedsbeitrag inkludiert und bietet Versicherungsschutz für Bergungskosten bei Freizeitunfällen, Rückhol- und Überführungskosten, stationäre Krankenhausaufenthalte im Ausland sowie eine Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung.

  • Ermäßigung auf Hütten:
    Mitglieder zahlen bis zu 10 € weniger bei Übernachtung in über 500 Alpenvereinshütten. Durch das Gegenrecht steht ihnen auch bei den Bergsteigervereinen anderer Länder (Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, Slowenien, Liechtenstein, Belgien, Luxemburg und Holland) eine Ermäßigung zu.

  • Alle anderen Vorteile sind auf der Homepage des Alpenverein Gebirgsverein ersichtlich.

Vorstand

Der Vorstand der Gruppe Neunkirchen stellt sich vor:

Vorstand

Obmann
Erich WENINGER

2. Obmann
Ing. Franz BAUER

3. Obmann
Ing. Sebastian PONGRATZ

1. Schriftführerin
Doris KLEINRATH

2. Schriftführerin
Christine WENINGER

1. Kassier
Mag. Gerhard RIGLER

2. Kassier
Wolfgang WENINGER

1. Hüttenwart
Ing. Manfred HEIM

2. Hüttenwart
DI(FH) Andreas KLEINRATH

1. Wege- u. Markierungswart
Ing. Thomas KOGLER

2. Wege- u. Markierungswart
Christian KLEINRATH

1. Wander- und Tourenwart
Erich KONECKY

Obmann des Fotoklubs
Wolfgang Mayer

Kassier des Fotoklubs
Günther ARTNER

Rechnungsprüfer
Dkfm. Helmut Artner
Dir. Dr. Ulrich Wedl